Inhalt - Emissionswerte

Emissionswerte

Die meisten Energien, aber auch Produktionsprozesse und zahlreiche Tätigkeiten von uns Menschen verursachen Emissionen, welche die Umwelt mehr oder weniger belasten. Zum Teil werden sie im Lauf der Zeit wieder abgebaut, zum Teil schädigen sie jedoch die Umwelt mehr oder weniger stark. In vielen Ländern regeln Gesetze und Vorschriften, welche Emissionen in welcher Menge maximal an die Umwelt abgegeben werden dürfen. In der Schweiz sind unter anderem das CO2-Gesetz, die Luftreinhalte-Verordnung sowie Vorschriften für den Umwelt-, Landschafts-, Boden- und Gewässerschutz massgebend für Emissionen.

Werden die Emissionen von Energieträgern miteinander verglichen, dürfen nicht nur die Emissionen bei der Nutzung (Verbrennung) betrachtet werden. Ebenso wichtig und zum Teil sogar noch umweltbelastender sind bei vielen Prozessen die Produktion, Aufbereitung und der Transport.

Beim Einsatz von Erdgas entstehen folgende Emissionen:

  • Kohlendioxid (CO2)
  • Stickoxide (NOx)
  • Schwefeldioxid (SO2)
  • Methan (CH4)

Im Vergleich zu allen anderen fossilen Energieträgern ist Erdgas die umweltschonendste Energie.

Grafik BAFU Emissionen.
Grafik BAFU Emissionen.

Grafik BAFU Emissionen.

Freisetzung von Kohlendioxid (CO2) und Methan (CH4) bei der Nutzung fossiler Energieträger
Gi Z freisetzco2ch4 d

Freisetzung von Kohlendioxid (CO2) und Methan (CH4) bei der Nutzung fossiler Energieträger

 

Umweltentlastung durch Erdgas-Einsatz ansstelle von Heizöl EL bzw. Oeko-Oel
Gi Z umweltentlastung d

Umweltentlastung durch Erdgas-Einsatz ansstelle von Heizöl EL bzw. Oeko-Oel

 

Fusszeile